Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte hiermit das 6. Symposium für angewandte interventionsradiologische Techniken SAINT am 10. und 11. September 2010 ankündigen. Wir werden den zweitägigen Kongress wiederum auf dem Schloss Johannisberg im Rheingau abhalten. Die Schwerpunktthemen des diesjährigen SAINT sind gynäkologische Interventionen und die arterielle Intervention an der unteren Extremität. Der medikamentenbeschichtete Ballon im Einsatz mit oder ohne Stentangioplastie, Stentgrafts und neue Stentdesigns in der Arteria poplitea wie auch die erweiterten Indikationen zur interventionellen Therapie der pAVK (S3 Leitlinie) lassen uns in diesem Jahr den Fokus insbesondere auf die Intervention der Becken-/Beinarterien setzen. Interaktive Fallvorstellungen zu vaskulären und non-vaskulären Eingriffen, zum Komplikationsmanagement und der Notfallintervention runden die diesjährigen Themen ab. Zuletzt werden wir uns der Abrechnungsproblematik von interventionellen Leistungen widmen.
Wir sind davon überzeugt, dass wir wiederum einen inhaltlich interessanten Kongress mit namenhaften Referenten zusammengestellt haben. In der Rubrik "Neues aus der Interventionsküche" werden wir technische Neuerungen und innovative Produkte vorstellen.
16 CME-Fortbildungspunkte Kategorie A (LÄK Hessen, Veranstaltungsnummer 2760602010072790007)
Entspricht 16 CME-1-Fortbildungspunkten der Akademie der DRG


Erstmals bieten wir in diesem Jahr einen "Einsteigerkurs" zur arteriellen Intervention an. Dieser wird im Rahmen eines dem Kongress vorgeschalteten Workshops am Donnerstag, den 9. September 2010, im Krankenhaus Nordwest in Frankfurt abgehalten. Er spricht speziell Einsteiger/Anfänger an, die erste Erfahrungen mit Kathetertechniken, Durchführung einer DSA, Befundung von Angiographien und der Indikationsstellung zur vaskulären Intervention sammeln wollen. Innerhalb von mehreren Modulen werden grundlegende Kenntnisse vermittelt und anhand von Live-Case-Demonstrationen in den Angiographie­räumen des KH Nordwest praxisrelevant vertieft. Ein alternativ angebotener Workshop behandelt die CT-gesteuerte Mikrowellenablation von soliden Tumoren mit Live-Case-Demonstration.
9 CME-Fortbildungspunkte Kategorie C (LÄK Hessen, Veranstaltungsnummer 2760602010089050007)
Entspricht 9 CME-1-Fortbildungspunkten der Akademie der DRG


Im Spätsommer bietet der landschaftlich reizvolle Rheingau einen inspirierenden Rahmen für Fortbildung, kollegiale Diskussion und begleitende gemeinsame Aktivitäten. Das Schloss Johannisberg im Rheingau vereinigt dabei Tradition mit dem Ambiente eines herausragenden deutschen Weinguts.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. M. Düx






Donnerstag, den 09. September 2010

SAINT WORKSHOP

Krankenhaus Nordwest
Steinbacher Hohl 2-26
60488 Frankfurt am Main
Kommunikationszentrum Raum "Taunus"



Angiographie für Einsteiger

09.00 - 09.15

Begrüßung

M. Düx

09.15 - 10.00

Aufklärung, Patientengespräch, Vorbereitung

M. Düx

10.00 - 10.45

Materialien, Katheter, Punktionstechniken

G. Nöldge

10.45 - 11.00

Pause


11.00 - 12.30

Angiographie – Praktische Übung (DSA I u. II)



Gruppe I in DSA I, Gruppe II in DSA II

P. Kurz, B. Gemein


Übungen zur Auswertung/Befundung und Demonstration



Gruppe III, Gruppe IV

M. Düx, T. Roeren

12.30 - 13.30

Pause mit Mittagessen


13.30 - 15.00

Angiographie – Praktische Übung (DSA I u. II)



Gruppe III in DSA I, Gruppe IV in DSA II

P. Kurz, B. Gemein


Übungen zur Auswertung/Befundung und Demonstration



Gruppe I, Gruppe II

T. Roeren, G. Nöldge

15.00 - 15.15

Pause


15.15 - 16.00

Indikation zur PTA und Stentanlage gemäß S3-Leitlinie/TASK-Klassifikation

M. Düx

16.00

Ende der Veranstaltung




Mikrowellenablation solider Tumoren

09.00 - 09.15

Begrüßung

B. Gemein

09.15 - 10.00

Grundlagen und Methodik der Mikrowellenablation

U. Geissler, D. Köhler

10.00 - 10.45

Indikationsstellung und Erfolgskontrolle

M. Düx

10.45 - 11.00

Pause


11.00 - 12.30

Fall I – Praktische Übung (Live Case)

M. Düx

12.30 - 13.30

Pause mit Mittagessen


13.30 - 15.00

Fall II – Praktische Übung (Live Case)

B. Gemein

15.00 - 15.15

Pause


15.15 - 16.00

Studienlage, Ergebnisse, Ausblick

M. Düx

16.00

Ende der Veranstaltung



Die Module kommen ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen zustande und decken die genannten Interventionen von den theoretischen Grundlagen über praktische Übungen am Patienten mit Durchführung der Intervention bis hin zur korrekten Indikationsstellung ab.






Freitag, den 10. September 2010

SAINT KONGRESS  –  1. Tag

Schloss Johannisberg im Rheingau


09.00 - 09.10

Begrüßung

M. Düx

09.10 - 10.40

Sitzung I: Gynäkologische Intervention – Mammakarzinom
Vorsitz: R. Rimbach, G. Nöldge


• Screening, Diagnostik, Leitlinien

M. Müller-Schimpfle


Diagnostische Biopsie, präoperative Markierung – Standards!

R. Schulz-Wendtland


Intervention von Metastasen des Mammakarzinoms

K. Wilhelm


Diskussion


10.40 - 11.00

Pause


11.00 - 12.30

Sitzung II: pAVK – Neues & Bewährtes
Vorsitz: T. Vestring, C. Nolte-Ernsting


S3 Leitlinie pAVK & TASC-Klassifikation – Update

P. Huppert


Aorta & Becken – Fallvorstellung & Diskussion

B. Gemein


Oberschenkel – Fallvorstellung & Diskussion

T. Roeren


Diskussion


12.30 - 13.30

Pause mit Mittagessen


13.30 - 14.30

Lunchsymposium – Neue Wege in der bildgeführten Intervention und Therapie
  (Sponsor: Philips Healthcare)
Vorsitz: P. Huppert, C. Stroszczynski


• Interventionelle Onkologie mit 3D Echtzeit Navigation

T. Schmidt


• MR-HIFU – Nichtinvasive Therapie im MR

J. Bunke

14.30 - 16.00

Sitzung III: Interaktive Fallvorstellung – Vaskuläre Intervention
Vorsitz: S. Duda, T. Roeren


Der komplexe Fall

C. Nolte-Ernsting


• Fallbasiertes Komplikationsmanagement

K. Hauenstein


Akute Notfallintervention

T. Vestring


Diskussion


16.00 - 16.30

Pause


16.30 - 17.30

Sitzung IV: Neues aus der Interventionsküche
Vorsitz: G. Tepe, K. Hauenstein


Neues Coatingkonzept beim drug-elutong Ballon
  (Sponsor: Eurocor GmbH)

S. Duda


Lebertumorembolisation mit 40 m Embozene™ Microspheres
  (Sponsor: CeloNova BioSciences Inc.)

P. Huppert

17.30

Ende 1. Tag



19.30

Abendveranstaltung auf Schloss Reinhartshausen Kempinski (Hauptstr. 41, 65346 Eltville-Erbach)
[Wegbeschreibung]






Samstag, den 11. September 2010

SAINT KONGRESS  –  2. Tag

Schloss Johannisberg im Rheingau


08.00 - 09.30

Sitzung V: Liquidation interventioneller Maßnahmen
Vorsitz: M. Müller-Schimpfle, P. Pereira


• Die ambulante Operation im Spannungsfeld zwischen KV-Ermächtigung, §116b und ambulantem Operieren – Wie rechne ich strategisch ab?

U. Klinger-Schindler


Was ist neu bei den DRG-Entgelten

M. Bosch


• Liquidation von Interventionen nach GOÄ

U. Klinger-Schindler


Diskussion


09.30 - 10.00

Pause


10.00 - 11.30

Sitzung VI: Interventionelle Fallvorstellung – Non-vaskuläre Intervention
Vorsitz: K. Wilhelm, A. Bücker


Der komplexe Fall

M. Düx


Fallbasiertes Komplikationsmanagement

P. Pereira


Akute Notfallintervention

C. Trumm


Diskussion


11.30 - 13.00

Sitzung VII: Neues aus der Interventionsküche
Vorsitz: H.-J. Wagner, M. Schoder


Mikrowellenablation solider Tumoren – Möglichkeiten und Grenzen jenseits der Radiofrequenzablation
  (Sponsor: Covidien Deutschland GmbH)

M. Düx


Advanced Interventionen an den Unterschenkelgefäßen
  (Sponsor: Cook Deutschland GmbH)

R. Kickuth


• MR-kompatible Herzschrittmacher: Klinische Erfahrungen und neue Geräte
  (Sponsor: Medtronic GmbH)

T. Sommer

13.00 - 14.00

Pause mit Mittagessen

14.00 - 16.00

Sitzung VIII: pAVK – Neues & Bewährtes
Vorsitz: C. Stroszczynski, B. Radeleff


Unterschenkel-PTA – Fallvorstellung & Diskussion

H.-J. Wagner


Unterschenkel-Stent – Fallvorstellung & Diskussion

G. Tepe


PTA und Stenting mit medikamentenbeschichteten Ballons

A. Bücker


Stentgraft der unteren Extremität – Indikation & Ergebnisse

M. Schoder


Diskussion


16.00 - 16.15

Pause


16.15 - 17.45

Sitzung IX: Gynäkologische Intervention – Uterus & Ovarien
Vorsitz: R. Schulz-Wendtland, M. Düx


Interventionelle Therapie von Uterusmyomen – Pros & Cons

S. Rimbach


Embolisation von Uterusmyomen – Technik & Erfolgskontrolle

B. Radeleff


Venöses Kongestionssyndrom – Interventionelle Therapie eine Option?

C. Stroszczynski


Diskussion


17.45

Schlusswort und Ende der Veranstaltung

M. Düx






Teilnahmegebühren


SAINT Kongress:
      Arzt in Weiterbildung: 195,- € (bei Anmeldung bis zum 09.08.2010, danach 280,- €)
      Facharzt, Oberarzt, Chefarzt: 310,- € (bei Anmeldung bis zum 09.08.2010, danach 410,- €)
      Bei Buchung nur eines Kongresstages wird die halbe Gebühr erhoben.
SAINT Workshop: 100,- €
Abendveranstaltung: 35,- €

Alle Preise sind inkl. MwSt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.






Technik & Catering








Kontaktformular